Mandate gestalten

Branche soziale Einrichtungen

Der Sozialbereich ist eine Wachstumsbranche. Die Anzahl der Beschäftigten in der Pflege hat sich von 1999 bis 2005 um 21,8 % erhöht. Bis 2050 könnte sich der Bedarf an Vollzeitbeschäftigten auf bis zu 1,6 Millionen fast verdreifachen. Profitieren Sie von dieser Entwicklung, indem Sie sich als qualifizierter Dienstleister positionieren.

"Für die Beratung von sozialen Einrichtungen ist Branchenwissen erforderlich. Wissen, das sich auszahlt, denn Unternehmen aus der Sozialwirtschaft schätzen es, wenn ein Berater 'ihre Sprache spricht'." (Steuerberater Peter Klein)

Zusammenspiel der DATEV-Lösungen

Die DATEV-Lösungen für soziale Einrichtungen sind geeignet für Ambulante Pflegedienste, Rettungsdienste, Pflegeheime, Krankenhäuser, Behindertenwerkstätten, Kindergärten und sonstige Einrichtungen. Klicken Sie auf das Bild rechts und sehen Sie, wie die DATEV-Lösungen untereinander und mit der Dienstplanung und der Heimverwaltung zusammenspielen.

Spezifische DATEV-Produkte für die Sozialbranche

DATEV bietet Lösungen an, die speziell auf die Bedürfnisse von sozialen Einrichtungen zugeschnitten sind. Zum Beispiel berücksichtigt die Lohnabrechnung entsprechende Tarifverträge, während das Rechnungswesen die Bestimmungen der Pflege-Buchführungsverordnung (PBV) abdeckt und außerdem für verschiedene Unternehmensformen verfügbar ist.

Vor- und nachgelagerte Systeme

Weitere Informationen

http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=114949

© 2014 DATEV

Kostenlose Hotline

0800 3283825

Sie haben Fragen? Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Suche

im Bereich Top-Themen. Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Suchen