§203 StGB - Vereinbarung zur beruflichen Verschwiegenheit

Vereinbarung zur beruflichen Verschwiegenheit

Organisatorisches

Voraussichtlich im Oktober 2017 treten gesetzliche Änderungen bzgl. der beruflichen Verschwiegenheit in Kraft. DATEV wird als Dienstleister für Kunden tätig, die einer beruflichen Verschwiegenheit unterliegen. Diese Zusatzvereinbarung enthält die Belehrung und Verschwiegenheitsverpflichtung der DATEV gemäß den gesetzlichen Anforderungen.

Drucken Eingabeprüfung Es wurden nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt oder es traten Eingabefehler auf. Bitte korrigieren Sie die rot eingefärbten Feldinhalte.
Persönliche Angaben
Anrede Bitte wählen Sie eine Anrede aus. Anrede Bitte wählen Sie eine Anrede aus.
Vorname Bitte geben Sie Ihren Vornamen mit einer Länge von maximal 20 Zeichen an.
Nachname Bitte geben Sie Ihren Nachnamen mit einer Länge von maximal 40 Zeichen an.
Firmenname Bitte geben Sie den Firmennamen mit einer Länge von maximal 50 Zeichen an.
Straße und Hausnummer Bitte geben Sie Ihre Straße und Hausnummer mit einer Länge von maximal 50 Zeichen an.
PLZ Bitte geben Sie eine gültige Postleitzahl an.
Ort Bitte geben Sie Ihren Ort mit einer Länge von maximal 50 Zeichen an.
Postfach Bitte geben Sie Ihr Postfach mit einer Länge von maximal 50 Zeichen an.
Land Bitte geben Sie Ihr Land mit einer Länge von maximal 50 Zeichen an.
E-Mail Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.
Telefon Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer mit einer Länge von maximal 50 Zeichen an.
Eigene Berater-Nr. Bitte geben Sie Ihre eigene Berater-Nr. mit 4 bis 7 Ziffern an. Eigene Berater-Nr. Bitte geben Sie Ihre eigene Berater-Nr. mit 4 bis 7 Ziffern an.

* notwendige Angaben

Erklärung

Vereinbarung zur beruflichen Verschwiegenheit

zwischen

siehe Angaben zum Kunden

im Folgenden "Kunde" genannt

und

DATEV eG
Paumgartnerstraße 6-14
90429 Nürnberg
Registergericht Nürnberg, GenReg Nr. 70
im Folgenden "DATEV" genannt


1. DATEV wirkt als Dienstleister an der beruflichen Tätigkeit des Kunden, der einer beruflichen Verschwiegenheitsverpflichtung unterliegt, mit. DATEV wahrt in Kenntnis der strafrechtlichen Folgen einer Verletzung der Verschwiegenheitspflicht gemäß § 203 StGB (Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe) und den sonst anwendbaren rechtlichen Vorschriften fremde Geheimnisse, die ihr von dem Kunden zugänglich gemacht werden.

2. DATEV verpflichtet sich, sich nur insoweit Kenntnis von fremden Geheimnissen im Sinne der vorstehenden Ziffer 1 zu verschaffen, als dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist.

3. DATEV ist berechtigt, Dritte zur Vertragserfüllung heranzuziehen. Beim Einsatz von Dritten verpflichtet sich DATEV, diese in Textform unter Belehrung über die strafrechtlichen Folgen einer Pflichtverletzung zur Verschwiegenheit zu verpflichten, soweit diese im Rahmen ihrer Tätigkeit Kenntnis von fremden Geheimnissen im Sinne dieser Zusatzvereinbarung erlangen könnten. In Bezug auf ihre Arbeitskräfte erfüllt DATEV die rechtlichen Anforderungen.

4. Bei der Inanspruchnahme von Dienstleistungen, die unmittelbar einem einzelnen Mandat dienen, ist der Kunde verpflichtet, die Einwilligung des Mandanten in die Zugänglichmachung von fremden Geheimnissen im Sinne dieser Zusatzvereinbarung einzuholen.

5. Die Pflicht zur Verschwiegenheit gemäß den vorstehenden Absätzen besteht nicht, soweit DATEV auf Grund einer behördlichen oder gerichtlichen Entscheidung zur Offenlegung von vertraulichen Informationen des Kunden verpflichtet ist. Soweit dies im Einzelfall zulässig und möglich ist, wird DATEV den Kunden über die Pflicht zur Offenlegung vorab in Kenntnis setzen.

6. Diese Zusatzvereinbarung ergänzt die bestehenden Verträge und gilt unter der aufschiebenden Bedingung des Inkrafttretens des "Gesetzes zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen", verabschiedet im Deutschen Bundestag am 30.6.2017.

7. Sollte eine Berufsgeheimnisträgereigenschaft beim Kunden nicht oder nicht mehr vorliegen, ist diese Vereinbarung gegenstandslos.

Erklärung Bitte stimmen Sie der Vereinbarung zur beruflichen Verschwiegenheit zu.

* notwendige Angaben

Unmittelbar nach Senden des Formulars erhalten Sie eine unverschlüsselte E-Mail von DATEV. Mit dieser E-Mail ist die Vereinbarung zur beruflichen Verschwiegenheit zwischen Ihnen und DATEV getroffen. Die E-Mail enthält alle von Ihnen eingegebenen Daten und die Vereinbarung zur beruflichen Verschwiegenheit.

Bitte sichern Sie diese E-Mail als Dokumentation in Ihren Unterlagen. Der Inhalt dieses Dokumentes unterliegt nicht der beruflichen Verschwiegenheit.
Kopie an mich

Sicherheits-Code

Bitte geben Sie den Sicherheits-Code ein, bevor Sie das Formular senden.

Code nicht lesbar?
Einfach Grafik anklicken.

* notwendige Angaben

Hinweis

Die Nachricht wird unverschlüsselt übertragen. Übermitteln Sie keine Daten, die der beruflichen Verschwiegenheit unterliegen oder sonstige Daten gehobener oder höchster Vertraulichkeit.

Wir garantieren, dass alle persönlichen Daten nur bei uns intern verwendet und ohne Ihre explizite Erlaubnis nicht an Dritte weitergegeben werden.

Online Datenschutzprinzipien der DATEV