2016 war das Jahr, in dem wir auf ein halbes Jahrhundert DATEV zurückblicken konnten. 50 Jahre Erfolgsgeschichte von Anfang an: ein Anlass, zu feiern und stolz auf die Meilensteine unserer genossenschaftlichen Entwicklung zurückzublicken. Zugleich haben wir nach vorne geschaut – auf die Aufgaben des digitalen Wandels, die noch vor uns liegen.

50 Jahre DATEV: ein großes Jubiläum und Grund genug, uns die erfolgreiche Geschichte unseres Unternehmens noch einmal vor Augen zu führen. Denn was am 14. Februar 1966 in Nürnberg begann, wuchs im Laufe der Jahre zu einer zukunftsorientierten, starken Genossenschaft. Schon in den 1960er Jahren war der Einsatz elektronischer Datenverarbeitung die Antwort auf die Frage, wie mit der vielen Arbeit in den Steuerkanzleien umgegangen werden kann. Damals drehte der Wirtschaftsmotor auf vollen Touren, Experten für die Buchhaltung wurden überall gesucht. Also gründeten mehrere Steuerbevollmächtigte unter der Initiative von Dr. Heinz Sebiger eine Genossenschaft, die als Selbsthilfeorganisation die elektronische Verarbeitung der Buchungsdaten möglich machen sollte: das richtige Angebot zum richtigen Zeitpunkt.

Die Mitgliederzahlen stiegen, die Anforderungen auch, sodass sich der Aufbau einer eigenen Rechner-Infrastruktur lohnte. Schon Anfang 1969 wurde das erste DATEV-Rechenzentrum in Betrieb genommen – bis heute das Herzstück der DATEV-Lösungen. Im Laufe der Zeit setzten wir uns immer wieder mit an die Spitze des elektronischen Fortschritts: Das erste Software-Großprojekt fand bereits 1974 seinen Abschluss; im gleichen Jahr eröffneten wir mit der Datenfernübertragung die Möglichkeit, auf Magnetband erfasste Daten über die Telefonleitung ins Rechenzentrum zu übertragen. Mitte der 1980er Jahre folgte der Einstieg in die PC-Ära. Und bereits 1995 begannen wir damit, per elektronischer Datenübertragung Steuererklärungsdaten an Finanzämter zu übertragen. Im Jahr 2002 war ein DATEV-Mitglied das erste Unternehmen, das eine digitale Steuererklärung mit elektronischer Unterschrift über unsere Infrastruktur versandte.

Unabhängig von all diesen Entwicklungen ist unsere oberste Priorität von Anfang an dieselbe geblieben: die IT-Sicherheit und der Schutz von Daten und Datenübermittlungen. Bei all unseren Erfolgen in den zurückliegenden Jahren sind wir außerdem auf eines ganz besonders stolz: Erfolge unserer Mitglieder. Denn als Genossenschaft verfolgen wir gemeinsam nachhaltige Ziele – wirtschaftlich, aber auch ökologisch und sozial. Mit dieser Haltung blicken wir zuversichtlich nach vorn: auf die Aufgaben, welche die digitale Transformation mit sich bringt, und damit auf den Erfolg der nächsten 50 Jahre DATEV.

Ein Grund zum Feiern
Mit einem feierlichen Festakt im Nürnberger Opernhaus, zu dem rund 700 Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft geladen waren. Mit einem herausragenden Event für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Nürnberger Arena. Und auf unseren DATEV-Kongressen mit Rückblicken, Show-Acts und Zukunftsvisionen. Festgehalten im Jubiläumsfilm, im Jubiläums-Blog www.50jahre-datev.de und in unserem Jubiläumsbuch „Gemeinsam“.

Ein Grund zum Feiern

v. l. n. r.
Professor Dieter Kempf, Dr. Raoul Riedlinger, Präsident der Bundessteuerberaterkammer, Dr. Heinz Sebiger, Dr. Robert Mayr, Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg