Vermögenslage

Die Bilanzsumme erhöhte sich auf 461,0 Mio. Euro (2014: 445,6 Mio. Euro).

Der Buchwert des Anlagevermögens stieg um 11,6 Mio. Euro auf 306,1 Mio. Euro (2014: 294,5 Mio. Euro). Bei den Sachanlagen führten insbesondere Investitionen in Gebäude- und Büroausstattung sowie PC- und Serversysteme zu einem Anstieg des Anlagevermögens. Darüber hinaus trugen Zugänge in Zusammenhang mit dem Neubau des DATEV IT-Campus zu einer weiteren Erhöhung bei den Betriebsgebäuden und Außenanlagen bei.

Das Anlagevermögen war zu 59 % (2014: 60 %) durch Eigenkapital gedeckt und machte unverändert 66 % der Bilanzsumme aus.

Das Umlaufvermögen erhöhte sich um 1,3 Mio. Euro und betrug zum Stichtag 139,1 Mio. Euro. Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen stiegen aufgrund höherer Umsatzerlöse im Dezember. Bei den sonstigen Vermögensgegenständen führten geringere Erstattungsansprüche gegen Finanzbehörden aus Umsatzsteuer und Körperschaftsteuerguthaben sowie gegen die Bundesagentur für Arbeit aus Altersteilzeit zu einem abnehmenden Saldo.