Tipp der Woche

Adressen ohne Zentrale Stammdaten oder Institutionsverwaltung verwenden

Sie können in Post, Fristen und Bescheide sogenannte "einmalige Adressaten" anlegen. Deren Adresse gilt beispielsweise nur für einen einzigen Postausgang.

Der Vorteil solcher 'Einmaladressen': Wenn Sie schon wissen, dass Sie dem Empfänger kein zweites Mal schreiben werden, brauchen Sie danach die Adressdaten nicht dauerhaft zentral zu verwalten.

Wenn Sie in Post, Fristen und Bescheide einen solchen einmaligen Postausgang erfassen, wählen Sie in der Liste "Empfängergruppe" den Eintrag "009 Allgemeine oder einmalige Adressaten" und klicken rechts daneben auf das Symbol mit dem blauen Dreieck.

Im Fenster "Einmaligen Adressaten auswählen" wählen Sie die Option "Einmaligen Adressaten anlegen" und erfassen die 'Einwegadresse'.

Details und weitere Adressatenvarianten finden Sie im Dokument 1035957.