Aktuelles Zertifikat installieren

Ab heute stellt DATEV auf persönliche Signaturzertifikate im E-Mail-Verkehr um. Beim Öffnen der E-Mails von DATEV-Mitarbeitern erhalten Sie deshalb eine Meldung, falls das dafür notwendige Zertifikat bei Ihnen nicht installiert ist. Holen Sie die Installation per Download nach.

Die Meldung lautet sinngemäß (abhängig von Ihrem E-Mail-Programm): „Der Herausgeber des Zertifikates ist nicht vertrauenswürdig.“

Wenn Sie die Meldung erhalten, ist das Zertifikat CA DATEV EM02 nicht auf Ihrem PC installiert. Das können Sie auch vorab wie folgt prüfen:

Öffnen Sie im Microsoft Internet Explorer den Menüpunkt Extras (Zahnrad-Symbol oben rechts) und wählen Sie Internetoptionen. Klicken Sie auf die Registerkarte Inhalte und auf die Schaltfläche Zertifikate. Klicken Sie auf die Registerkarte Vertrauenswürdige Herausgeber und prüfen Sie in der Liste, ob CA DATEV EM02 enthalten ist.

Wir empfehlen, das fehlende Zertifikat mithilfe des Tools datevdigcert.exe zu installieren, das per Download verfügbar ist: www.datev.de/zertifikate

Hintergrund

E-Mails von DATEV-Mitarbeitern werden nicht mehr mit einem Organisationszertifikat (z.B. postdienste@datev.de) sondern mit einem persönlichen Signaturzertifikat (z.B. max.mustermann@datev.de) digital signiert. Die Umstellung erfolgt stufenweise und betrifft vorerst noch nicht alle Mitarbeiter-Adressen und auch noch nicht die E-Mail-Adressen im Programmservice.

Tipp

Sobald Sie das neue Zertifikat installiert haben, können Sie auch verschlüsselt antworten: Klicken Sie dazu in der geöffneten E-Mail mit der rechten Maustaste auf den Absender. Wählen Sie Zu den Outlook-Kontakten hinzufügen und speichern Sie den Kontakt.

Die Anleitung finden Sie auch in der Info-Datenbank: