Bonitätsauskünfte von Coface und Bisnode

Ausfälle sind kein Zufall, sondern vermeidbar

Die Kunst ist es, Risiken oder drohende Zahlungsausfälle bei potenziellen oder bestehenden Geschäftspartnern schon im Vorfeld zu erkennen. Eine Möglichkeit dazu bieten die Bonitätsauskünfte von Coface und Bisnode (ehemals Dun & Bradstreet), die im internationalen Bereich Informationen zu mehr als 235 Millionen Unternehmen liefern.

Internationale Auskünfte sind nach einem festen Schema gegliedert und liefern je nach Land umfassende Informationen über:

  • Zahlungsverhalten
  • Eigentumsverhältnisse
  • Zweigniederlassungen
  • Mutter- bzw. Tochtergesellschaften
  • Bilanzdaten
  • Auszüge aus Gewinn- und Verlustrechnung

Der daraus ermittelte Score-Wert ermöglicht eine vergleichbare Risikoeinschätzung. Sollte eine Firma nicht als Vollauskunft gespeichert sein, kann auch eine Recherche beauftragt werden. Für nahezu alle Länder ist die Auskunft nach wenigen Tagen verfügbar.

Coface Deutschland, einer der weltweit führenden Kreditversicherer, ist Anbieter umfassender Leistungen im Risiko- und Debitorenmanagement. Durch weltweite Bonitäts- und Ausfallsrisikobewertungen von Unternehmen verfügt Coface über Expertenwissen zur Kreditbeurteilung. Bisnode Deutschland ist einer der führenden Anbieter für digitale Wirtschaftsinformationen in Europa und vereint das Know-how sowie die Angebote von ehemals D&B Deutschland und Hoppenstedt.

Mehr zum Thema

Informationen zu Bonitätsauskünften im In- und Ausland - LEXinform, Dok.-Nr. 2400051

Bestellen

Bonitätsauskünfte für Firmen im Ausland:
DATEV-Sonderpreise, Bestellung über den Recherchedienst:
Tel. +49 911 319-2019,
Fax +49 0911 319-2044,
recherchedienst@datev.de

Bonitätsauskünfte für Firmen im Inland:
Abruf über Schnittstelle www.datev.de/login-bonitaetsauskuenfte oder Bestellung über den Recherchedienst