Tipp der Woche

Berechnung der festen Lohnbezüge bei Arbeitsunterbrechung mit DATEV-Personalwirtschaft

Sie möchten wissen, nach welcher Umrechnungsformel die Festbezüge in Teilmonaten berechnet werden? Die Berechnungen der Lohnbezüge können Sie in den Personalwirtschafts-Programmen folgendermaßen nachvollziehen und anpassen:

Lohn und Gehalt:
Öffnen Sie einen Mandanten-Datensatz und wählen Sie in der Menüleiste "Erfassen | Mandantendaten | Abrechnungsparameter". Wählen Sie dann in der Gruppe "Teilmonatsberechnung" eine, für alle Arbeitnehmer gültige, Berechnungsformel aus.
Wenn Sie für einzelne Arbeitnehmer eine abweichende Formel hinterlegen möchten, öffnen Sie den Mitarbeiter-Datensatz, wählen Sie in der Menüleiste "Erfassen | Stammdaten | Arbeitszeiten | Regelmäßige/Feste Arbeitszeiten" und hinterlegen Sie die Formel in der Gruppe "Abweichende Formeln für Teilmonatsberechnung und Ermittlung Erstattungsbetrag bei Entgeltfortzahlung".

Für Lohn und Gehalt finden Sie weitere Informationen dazu im Dokument 5303186 .

LODAS:
Öffnen Sie einen Mandanten-Datensatz und wählen Sie in der Menüleiste "Erfassen | Mandantendaten | Arbeitszeiten | Regelmäßige/Feste Arbeitszeiten". Wählen Sie in der Liste "Angaben zu gespeicherten Festbezügen bei Teilmonaten" eine, für alle Arbeitnehmer gültige, Berechnungsformel aus.
Wenn Sie für einzelne Arbeitnehmer eine abweichende Formel hinterlegen möchten, öffnen Sie den Mitarbeiter-Datensatz, wählen Sie in der Menüleiste "Erfassen | Personaldaten | Regelmäßige Arbeitszeiten" und wählen Sie eine Formel in der Gruppe "Angaben zu gespeicherten Festbezügen bei Teilmonaten" aus.

Für LODAS finden Sie weitere Informationen dazu im Dokument 5303185.