Bistum Hildesheim: Umstellung des Rechnungswesens mit DATEV

Für mehr finanzielle Kontrolle und Transparenz wird das kirchliche Rechnungswesen, das wie in den staatlichen und kommunalen Haushalten auf dem System der Kameralistik beruhte, schrittweise auf ein kaufmännisches Rechnungswesen umgestellt.

Im Bistum Hildesheim wird diese Umstellung bis 2020 abgeschlossen sein. Die Einrichtungen des Bistums setzen nach und nach nicht nur die Rechnungswesen-Software der DATEV ein, sondern vereinheitlichen in Zusammenarbeit mit dem DATEV-Consulting auch die Prozesse in und um das Rechnungswesen.

Wie das Umstellungsprojekt ablief und was die Umstellung für die Beteiligten bedeutet, können Sie unter „Neues Gemeinderechnungswesen im Bistum Hildesheim“ nachlesen.