DATEV Datenprüfung hilft bei Journal Entry Testing

Journal Entry Testing (JET), also der Blick auf das, was in der unterjährigen Buchführung passiert, sollte bei keiner Abschlussprüfung fehlen. Mit DATEV Datenprüfung comfort/classic können JETs durchgeführt werden, die Software unterstützt bei der Datenanalyse.

Wirtschaftsprüfer können die Software im gesamten Prüfungsprozess - von der vorläufigen Risikobeurteilung bis zu den abschließenden Prüfungshandlungen - einsetzen.

Die berufsständische Anforderung für JET ergibt sich aus dem IDW PS 210 Tz. 43 "Zur Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten im Rahmen der Abschlussprüfung" und dem neu eingeführten ISA [E-DE] 240 Tz. 32 "Die Verantwortung des Abschlussprüfers bei dolosen Handlungen". Buchungen, die im Rahmen der Aufstellung des Abschlusses durchgeführt werden, müssen auf ihre Richtigkeit geprüft werden. Außerdem ist die Jahresabschlussprüfung so zu planen und durchzuführen, dass wesentliche Unrichtigkeiten und Verstöße gegen gesetzliche Vorschriften entdeckt werden. Durch digitale Datenanalysen erhalten Sie eine erhöhte Prüfungssicherheit.

DATEV Datenprüfung comfort/classic enthält in der Registerkarte "Journal Entry Test (JET)" mögliche Prüfungsschritte. Sie können die JET-Analyse selbst im Programm durchführen oder an DATEV auslagern. In diesem Fall kümmert sich DATEV um die technischen sowie datenanalytischen Anforderungen und Sie können sich auf die fachliche Beurteilung wesentlicher, prüfungsrelevanter Sachverhalte konzentrieren.