Tipp der Woche

DATEV-Steuerprogramme: Stammdatenabgleich für Zeiträume vor 2012 deaktivieren

Beim Öffnen und Schließen eines Steuer-Datenbestands wird automatisch ein Stammdatenabgleich durchgeführt. Dabei werden die in den Steuerprogrammen gespeicherten Stammdaten mit den Zentralen Stammdaten abgeglichen und eventuelle Abweichungen angezeigt. Für Veranlagungs- bzw. Feststellungszeiträume vor 2012 können Sie diesen Stammdatenabgleich deaktivieren; für Zeiträume ab 2012 kann der Abgleich nicht deaktiviert werden.

Wählen Sie im jeweiligen Steuerprogramm in der Menüleiste "Extras | Einstellungen" und deaktivieren Sie auf der Registerkarte "Stammdaten" die Kontrollkästchen "Automatisch Stammdaten übernehmen bei Mandant öffnen" und "Automatisch Stammdaten zurückschreiben bei Mandant schließen".

Wenn ein Steuer-Datenbestand den Bearbeitungsstatus "erledigt" hat, wird für diesen Bestand kein automatischer Stammdatenabgleich mehr durchgeführt.

Weitere Informationen dazu finden Sie im Dokument 1080368.