Tipp der Woche

E-Bilanz: Auftrag zur späteren Übermittlung im RZ bereitstellen

Wenn Sie die Bearbeitung der E-Bilanz schon vor Fertigstellung der Steuererklärung abschließen möchten, können Sie die den Übermittlungsauftrag bereits vorab an das DATEV-Rechenzentrum senden.

Die Daten werden dabei auf Ordnungsmäßigkeit geprüft (ERiC-Prüfung) und können dann später, mit der fertigen Steuererklärung zusammen, an die Finanzverwaltung übermittelt werden.

Wählen Sie dazu im E-Bilanz-Assistenten im Schritt "Datenübermittlung" den Schaltknopf "bereitstellen zur späteren Übermittlung an die Finanzverwaltung" und bestätigen Sie mit "Senden". Die E-Bilanz-Daten werden an das DATEV-Rechenzentrum gesendet und können nicht mehr verändert werden.

Die Übermittlung der Daten an die Finanzverwaltung kann dann später entweder

  • mandantenbezogen im geöffneten Jahresabschlussbestand im Fenster "Übersicht Abschlussdaten Finanzamt" (Aufruf über "Bestand | Daten holen | Übersicht Abschlussdaten Finanzamt")

- oder -

  • mandanten- und jahresübergreifend in der Geschäftsfeldübersicht "Jahresabschluss" über den Zusatzbereich "E-Bilanz | Bereitgestellte Daten an das Finanzamt übermitteln" gestartet werden.

Weitere Informationen dazu finden Sie im Dokument 1070875.