E-Bilanz: Eine Million Datenübermittlungen über das DATEV-Rechenzentrum

Im November hat die Kanzlei Neumann & Kollegen StBG mbH aus Röthenbach an der Pegnitz die millionste Datenübermittlung des Jahres 2015 über das DATEV-Rechenzentrum durchgeführt.

Seit der Freigabe der E-Bilanz-Übermittlungen sind über 2,1 Millionen E-Bilanzen über das DATEV-Rechenzentrum an die Finanzverwaltungen übermittelt worden. Die Menge ist kontinuierlich angewachsen und überschritt im Gesamtjahr 2015 die Marke von 1,3 Millionen E-Bilanzen.

Die Geschäftsleitung der Kanzlei setzt konsequent auf die verschiedenen Angebote der DATEV. Unternehmen online für die Mandanten, Datenarchivierung und Datensicherung online für die eigene Sicherheit. "Die Datenübertragung über das DATEV-Rechenzentrum funktioniert perfekt“, so Angelika Lewand von der Kanzlei Neumann & Kollegen. "Seit dem Umstieg von einem anderen Anbieter auf DATEV wissen wir die Möglichkeiten wirklich zu schätzen.“

E-Bilanz
v.l.n.r. Reinhard Pruy (kundenverantwortlicher DATEV-Mitarbeiter) mit Edmund Neumann, Andrea Engl, Angelika Lewand, Brigitte Neumann, und Jutta Schirmer-Roggenhofer (DATEV-Niederlassungsleiterin Nürnberg)