DATEV-Lösung zur Konsolidierung

E-Bilanz für konsolidierte Jahresabschlüsse

Unternehmen, die freiwillig einen konsolidierten Gruppenabschluss erstellen, ihren Gewinn nach § 4 Abs. 1, § 5 oder § 5a EStG ermitteln und bisher die Inhalte der Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung in Papierform bei der Finanzverwaltung eingereicht haben, sind verpflichtet nunmehr die sogenannte E-Bilanz durch Datenfernübertragung nach §5b EStG zu übermitteln.

Unterstützung bei der Erstellung und Übermittlung

Die DATEV-Lösungen zur Konsolidierung unterstützen Sie im Anschluss an die handelsrechtliche Erstellung des Gruppenabschlusses des Mandanten auch bei der Übermittlung der E-Bilanz an die Finanzverwaltung.

Der Gruppenabschluss ist zunächst auf die Positionen der E-Bilanz-Taxonomie zuzuordnen. Für diese Aufbereitung steht Ihnen eine teilautomatisierte Überleitung per "Drag & Drop" zur Verfügung, die im Programm integriert ist. Dabei besteht auch die Möglichkeit selektierte Positionen detaillierter auf die E-Bilanz-Taxonomie aufzuteilen oder die Zuordnung zu ändern.

Den aufbereiteten Datensatz können Sie anschließend direkt an den E-Bilanz-Assistenten abgeben und an das Finanzamt übermitteln. Vor der Übermittlung haben Sie auch die Möglichkeit, den Datensatz Ihrem Mandanten per Freizeichnung online zur Verfügung zu stellen und bestätigen zu lassen.

Ergänzend zu den Jahresabschlusszahlen können Sie für den Mandanten einen Anlagenspiegel, Anhang und Lagebericht als zusätzliche Bestandteile für die E-Bilanz an das Finanzamt übermitteln.

Vorteile für Ihre Kanzlei/Kanzleimitarbeiter

  • Arbeitserleichterung: Aufbereiten des Mindestumfangs durch teilautomatische Überleitungen auf die E-Bilanz-Taxonomie
  • Darstellung aller Muss-Positionen, automatisches Befüllen von NIL-Werten bei nicht werthaltigen Muss-Feldern
  • Nachvollziehbarkeit der getroffenen Zuordnungen durch Anzeige der zugeordneten Positionsnummern
  • Der Umfang der zusätzlichen Bestandteile, die elektronisch an die Finanzverwaltung übermittelt werden, kann vom Mitarbeiter selbst definiert werden, z. B. Anlagenspiegel, Anhang und Lagebericht
  • Authentifizierung der Kanzlei (Anmeldung der Beraternummer über die RZ-Kommunikation) und sichere Übermittlung der Mandantendaten über das DATEV-Rechenzentrum
  • Kanzleimitarbeiter kann wählen: Sofortige Datenübermittlung an die Finanzverwaltung oder zur späteren Übermittlung bereitstellen, optional mit Freizeichnung online durch Mandanten
  • Übermittlungsstatus des gesendeten E-Bilanz-Auftrags; Transfertickets dient der Identifizierung der Übermittlung beim Finanzamt

MEHR DAZU

Weitere Infos zur E-Bilanz auf www.datev.de/e-bilanz
Info-Datenbank: Weitere Informationen dazu in der Info-Datenbank (Dok.-Nr. 1071106 einschließlich Verlinkung zum Servicevideo "E-Bilanz für konsolidierte Jahresabschlüsse")

Weitere Infos zu den DATEV-Lösungen zur Konsolidierung auf www.datev.de/konsolidierung
In zwei kostenfreien Veranstaltungen zeigen wir Ihnen wichtige Programmfunktionen:
- Produktforum Konsolidierung mit der DATEV-Software (Art.-Nr. 70041)
- Produktpräsentation online zur DATEV-Lösung zur Konsolidierung (Art.-Nr. 73272)

Kontakt
Anmeldung und weitere Informationen
- Telefon +49 911 319-6144 oder
- per E-Mail an apveranstaltungen@service.datev.de
Fragen zum Programm beantwortet der Programmservice Konsolidierung
- Telefon +49 911 319-2400 oder
- per E-Mail an konsolidierung@service.datev.de