Erfolgreiche Veranstaltungsreihe wird fortgesetzt

"Tage der Digitalisierung" 2020 mit Fokus auf eRechnung

Die Digitalisierung schreitet auch im Public Sector immer weiter voran. Gerade die Umsetzung der EU-Richtlinie 2014/55 zur elektronischen Rechnung wirft viele Fragen bei öffentlichen Organisationen auf. Nutzen Sie die "Tage der Digitalisierung“, um sich über Chancen und Herausforderungen für Kommunen und Kommunale Betriebe zu informieren.

Folgende Themen und Vorträge stehen bei den "Tagen der Digitalisierung" unter anderem auf dem Programm:

  • Umsetzung und aktueller Stand Digitalisierung in Deutschland:

Mit der EU-Richtlinie 2014/55 und deren Überführung in die deutsche Gesetzgebung steht die Umsetzung der eRechnung als Digitalisierungsprojekt an. Lernen Sie den aktuellen Stand der Umsetzung kennen.

  • eRechnungsprozesse und Rechnungsfreigabe in den DATEV Anwendungen:

Die Gestaltung der eRechnungsprozesse erfordert die Nutzung der richtigen Werkzeuge und die Anpassung der Freigabeprozesse. Unabhängig davon, welche Finanzlösungen Sie im Einsatz haben, mit den Lösungen der DATEV haben Sie die eRechnungsprozesse im Griff.

  • Digitale Zusammenarbeit innerhalb der Verwaltung:

Nicht nur die nach außen gerichteten Abläufe sind von der Digitalisierung betroffen. Informieren Sie sich über die Möglichkeit, interne Prozesse beispielsweise mit "Aufgaben und Termine" in DATEV effektiv zu planen, zu steuern und zu dokumentieren.

  • Dokumentenmanagement:

Basis einer rechtssicheren Ablage bildet die Nutzung eines Dokumentenmanagementsystems. Achten Sie hierbei auf die Integration in die Buchführungsprozesse Ihres Hauses.

  • Zahlungsverkehr:

Informieren Sie sich über die neuen Möglichkeiten im DATEV Zahlungsverkehr mit PayPal, GiroCode etc.

  • Planungsprozesse:

Die Erstellung eines Wirtschafts- oder Haushaltsplans stellt für Verwaltungen einen hohen zeitlichen Aufwand dar. Informieren Sie sich über Optimierungsmöglichkeiten.