Ersetzendes Scannen

Unternehmen und Kanzleien, die ihre Belege digitalisieren und die Papier-Originale vernichten wollen, unterstützt DATEV beim Ersetzenden Scannen mit einer Arbeitshilfe sowie einem Informations- und Schulungsangebot.

Bereits heute nutzen viele Unternehmen die Vorteile, die ihnen das Arbeiten mit digitalisierten Belegen bringt: einfaches Suchen und schnelleres Bearbeiten der Belege. So können zum Beispiel relevante Informationen vom Beleg in einen Zahlungsträger automatisch übernommen werden. Neben dem elektronischen Beleg landen alle Papier-Originale zusätzlich noch im Archiv. Es sammeln sich wahre Berge an Papier und die dafür benötigten Archivflächen verursachen unter Umständen enorme Kosten.

Bieten Sie Ihren Mandanten eine Verschlankung der Ablage unter Einhaltung aller erforderlichen Aufbewahrungspflichten. So kann Ihr Mandant bares Geld sparen, da Archivflächen und Prozesskosten reduziert werden. Das neue Vorgehen setzt eine sogenannte Verfahrensdokumentation voraus. In dieser werden sowohl die einzelnen Arbeitsschritte als auch die Verantwortlichen beim Digitalisieren und Vernichten von Belegen im Unternehmen beschrieben. Die DATEV Arbeitshilfe zur Verfahrensdokumentation beim Ersetzenden Scannen von Buchungsbelegen hilft Ihnen bei der Erstellung mit Automatismen, Eingabemasken, Anlagen und Assistenten.

DATEV unterstützt Sie bei Erstellung der Verfahrensdokumentation, und berät Sie, wie Sie das Ersetzende Scannen umsetzen und diesen Ansatz als weitere Beratungschance nutzen.

Unter www.datev.de/ersetzendes-scannen finden Sie grundlegende Informationen, eine Arbeitshilfe, Checkliste sowie unser Beratungs- und Schulungsangebot.