Abschlussprüfung/Arbeitspapiere des Referenzmodells

Internes Kontrollsystem risikoorientiert prüfen

Die risikoorientierte Prüfung des internen Kontrollsystems (IKS) ist gemeinsam mit dem IDW komplett neu gestaltet worden und unterstützt Sie bei einer wirtschaftlichen Prüfung in DATEV Abschlussprüfung comfort.

Zu Beginn der IKS-Aufnahme/Aufbauprüfung legen Sie die wesentlichen Geschäftsprozesse fest, die durch die festgestellten inhärenten Fehlerrisiken und Kontrollrisiken betroffen sind. Gemeinsam mit dem IDW wurden acht Standardprozesse definiert:

  • Buchführung und Abschluss
  • IT-System
  • Anlagen-Bereich
  • Einkauf
  • Vorräte und Materialwirtschaft
  • Produktion
  • Verkaufsbereich
  • Personal

Für alle gewählten Prozesse werden zunächst die Risiken für die jeweiligen Teilprozesse beurteilt, mögliche Fehlerrisiken werden dokumentiert. Darauf aufbauend wird der Prozessaufbau in separaten IKS-Arbeitspapieren geprüft. Sie haben die Wahl zwischen einer Freitext-Dokumentation der Prozessprüfung und einem Fragenkatalog, der die vorher genannten Risiken aufgreift.

Auf Basis der Ergebnisse aus der Risikobeurteilung und der Aufbauprüfung legen Sie fest, ob Funktionsprüfungen für die einzelnen Prozesse durchzuführen sind. In separaten IKSArbeitspapieren dokumentieren Sie dann die Wirksamkeit der Kontrollen im Freitext oder mit einem Fragenkatalog und legen fest, ob und wenn ja, welche Auswirkungen diese Ergebnisse auf den weiteren Prüfungsverlauf haben. Ihre Ergebnisse werden für alle Prozesse im Zentraldokument gesammelt.

Mehr dazu

Weitere Infos, u. a. zu einem Workshop, den Fachtagen "Risikoorientiert prüfen in der Praxis" und dem Effizienz- und Qualitäts-Check Wirtschaftsprüfung auf www.datev.de/wirtschaftlich-pruefen.

Details zu den Neuerungen der DATEV-Arbeitspapiere des Referenzmodells Version 10.3: Info-Datenbank, Dok.-Nr. 1021834.

Kontakt
Telefon +49 911 319-7891
E-Mail abschlusspruefung@service.datev.de