Vollmachtsdatenbank

Jetzt auch für Wirtschaftsprüfer

Neben den Steuerberatern können jetzt auch Wirtschaftsprüfer eine Vollmachtsdatenbank (VDB) im Rahmen der vorausgefüllten Steuererklärung nutzen.

Die neue Vollmachtsdatenbank ist analog der bereits für die Steuerberaterkammern betriebenen Datenbank aufgebaut. Für die Bevollmächtigung der Mandanten wird die von der Finanzverwaltung standardisierte "Vollmacht zur Vertretung in Steuersachen" benötigt. Sie wird in die VDB eingepflegt, verwaltet und elektronisch an die Finanzverwaltung übermittelt. Damit ist die Behörde darüber informiert, dass der Berater zum Abruf der gespeicherten Steuerdaten des Mandanten berechtigt ist.

Um die VDB zu nutzen, müssen Sie sich registrieren. Dazu benötigen Sie ein von der Kammer akzeptiertes Zugangsmedium, beispielsweise die WPK-Zugangskarte, eine DATEV SmartCard für Berufsträger oder DATEV mIDentity für Berufsträger.

Mehr dazu

Weitere Informationen zur Vollmachtsdatenbank der Wirtschaftsprüferkammer finden Sie unter www.wpk.de/vollmachtsdatenbank.