Bau und Handwerk

Kennzahlen für die Baubranche

Die Branche boomt - und Sie können Ihre Mandanten mit spezifischen Auswertungen unterstützen. Das DATEV Branchenpaket Bau und Handwerk ist auf diesen Wirtschaftszweig zugeschnitten und liefert Kennzahlen zur Unternehmenssteuerung.

Baubetriebe setzen meist branchenspezifische Software ein, um Angebote zu kalkulieren, Aufträge abzuwickeln, Rechnungen zu schreiben. Basis für die Kalkulationen sind belastbare gewerbliche Stundenverrechnungssätze (Kalkulationslohn) und kaufmännische Zuschlagssätze (allgemeine Geschäftskosten).

Diese Kenngrößen sind den Unternehmern im Detail häufig nicht bekannt. Bei der Kalkulation verlassen sich viele Handwerker auf ihr Bauchgefühl. Genaue Ergebnisse können aber nur mit gut aufbereitetem Zahlenwerk aus dem Rechnungswesen ermittelt werden. Diese Zahlen liefert das Branchenpaket "Bau und Handwerk", das ab dem Jahreswechsel 2014/2015 verfügbar ist.

  • Die Lösung basiert E–Bilanz-konform auf den Standardkontenplänen SKR 03/04. Diese wurden um zwei Stellen erweitert, um die branchenspezifische Differenzierung im gewerblichen und kaufmännischen Bereich vorzunehmen. Die Anwender arbeiten im gewohnten Standard.
  • Der Kontenplan lässt sich individuell anpassen und ist einsetzbar für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe sowie Handwerksbetriebe.
  • Branchenspezifische Auswertungen (BWA) ermitteln Stunden-und. Zuschlagssätze für die Auftrags- und Nachkalkulation sowie betriebswirtschaftliche Kennzahlen. Fertigungs-, Herstell- und Selbstkosten werden transparent dargestellt.
  • Optionale Kostenrechnung für eine differenzierte Projekt- und Baustellenabrechnung

Spezifische Auswertungen

Die Auswertungen sind so aufgebaut, dass Ihr Mandant sie einfach und schnell lesen und interpretieren kann. Eine speziell auf die Branche angepasste Bruttolohnbuchungsliste aus der (Bau-) Lohnabrechnung liefert die Basis für eine Differenzierung in gewerbliche und kaufmännische Bereiche.

Stundensätze werden in Euro und Gemeinkostenzuschlagssätze in Prozent errechnet. Diese Zuschlagssätze benötigen Ihre Mandanten für die Kalkulation und Nachkalkulation von Aufträgen. Es werden Kennzahlen für die branchenüblichen Erfassungsblätter (EFB) bereitgestellt, die z. B. für öffentliche Ausschreibungen verwendet werden.

In einem branchenspezifischen Kennziffernteil werden unter anderem die Produktivitätsrate und die Über-/Unterdeckung in EUR je produktiver Stunde errechnet. Drei spezielle Branchen-BWAs präsentieren übersichtlich die Ergebnisse. Für tiefer gehende Analysen (Kostenstellen, Kostenträger/Aufträge) stehen auch in der Kostenrechnung zur Verfügung.

Weitere Informationen

Weitere Lösungen auf www.datev.de/baugewerbe

Das Branchenpaket Bau und Handwerk wird erstmals für das Wirtschaftsjahr 2015 angeboten. Sie erhalten es mit der Programm-DVD. Zur Einrichtung ist eine DFÜ-Anschaltung erforderlich. Sie aktivieren es bei Mandantenneuanlage oder beim Wirtschaftsjahreswechsel.

Für DATEV LODAS und Lohn & Gehalt wird der Kontenplan in die Abrechnungsgruppen "gewerblich" und "kaufmännisch" differenziert, das erlaubt eine digitale Datenübernahme der Bruttolohnbuchungsliste.

Die Nutzung des Branchenpakets Bau und Handwerk ist für das Wirtschaftsjahr 2015 kostenfrei. Ab dem Wirtschaftsjahr 2016 werden die üblichen Nutzungsgebühren für Branchenpakete berechnet.