Personalwirtschaft

Mindestlohn: Unterstützung in den DATEV-Programmen

Mit dem Jahreswechsel wird es in Deutschland erstmalig einen bundesweiten Mindestlohn geben. DATEV empfiehlt, zu prüfen, ob tatsächlich alle Ihre Arbeitnehmer und die Ihrer Mandanten im Sinne des Mindestlohngesetzes bezahlt werden. Die Programme DATEV LODAS und Lohn und Gehalt unterstützen dabei.

Grundsätzlich sind alle Arbeitgeber ab 01.01.2015 verpflichtet, ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern den Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro zu zahlen.

Um Sie und Ihre Mandanten zu unterstützen, steht mit der Dezemberabrechnung automatisch die neue Auswertung "Prüfhilfe Mindestlohn" als Hilfsliste im Programm DATEV LODAS zur Verfügung.
Für das Programm Lohn und Gehalt stellt DATEV für die Monate November und Dezember 2014 eine Datenanalyse bereit. Die "Prüfhilfe Mindestlohn" ist ab der Version 9.85/9.9 zum Jahreswechsel enthalten.

Berücksichtigen Sie, dass der Gesetzgeber derzeit noch nicht abschließend geklärt hat, welche Lohnbestandteile tatsächlich für den Mindestlohn angerechnet werden können. Aus diesem Grund kann Sie die "Prüfhilfe Mindestlohn" lediglich dabei unterstützen, Arbeitnehmer zu identifizieren, deren Stundenlohn möglicherweise unter dem Mindestlohn liegt. Prüfen Sie im individuellen Fall, ob eine Anpassung an den Mindestlohn notwendig ist.

Informationen zur Prüfhilfe Mindestlohn finden Sie in der Info-Datenbank, im Dokument: