Kompaktwissen für Berater

Personengesellschaften und E-Bilanz

Bei Ihren Tätigkeiten für Personengesellschaften unterstützt Sie folgende Fachliteratur:

Kapitalentwicklung in der Gesamthandsbilanz

Zur Abbildung der Kapitalkonten einer Personengesellschaft bestehen in der Praxis unterschiedliche Modelle, daneben sind die Kapitalkonten im Falle beschränkter Haftung nach § 15aEStG für die Besteuerung relevant. Im Rahmen der E-Bilanz-Übermittlung einer Personengesellschaft fordert die Taxonomie künftig zudem eine Darstellung der Kapitalkontenentwicklung nach einem vorgegebenen Schema. Das Kompaktwissen informiert Sie über Kapitalkontenmodelle und die Taxonomievorgaben für die Kapitalkontenentwicklung. Zusätzlich werden die DATEV-Lösungen zur Darstellung von Ergebnisverwendung und Kapitalkontenentwicklung einer Personengesellschaft erläutert. Kompaktwissen für Berater, Erscheinungstermin (ET) vss. 02/2015

Sonder- und Ergänzungsbilanz

Die Besteuerung von Personengesellschaften erfolgt im Rahmen des Transparenzprinzips nach der zweistufigen Gewinnermittlung. Die vollständige E-Bilanz einer Personengesellschaft umfasst künftig auch Ergänzungs- und Sonderbilanzen als eigenständige Datensätze, die an die Finanzverwaltung zu übermitteln sind. Das Kompaktwissen informiert über Inhalte und Besonderheiten von Ergänzungs- und Sonderbilanzen und geht auf deren Entstehung, Fortführung und Auflösung ein. Daneben werden die DATEV-Lösungen zur Abbildung von Ergänzungs- und Sonderbilanzen sowie deren Übermittlung an die Finanzverwaltung dargestellt.
Kompaktwissen für Berater, ET vss. 02/2015