Softwarepaket DATEVkommunal erhält SAKD-Zertifikat

Die sächsische Anstalt für kommunale Datenverarbeitung (SAKD) bescheinigt dem Softwarepaket DATEVkommunal; dass die Programme sämtliche rechtlichen Vorgaben für die kommunale Finanzsoftware einhalten.

Der Einsatz aller zertifizierten DATEV-Programme für das Finanzwesen ist nun für sächsische Kommunen uneingeschränkt erlaubt.

Mit der Zertifizierung erfüllt DATEV die gesetzlichen Vorgaben der sächsischen Gemeindeordnung. Diese schreibt vor, dass Kommunen des Bundeslandes Sachsen in ihrem Finanzwesen ausschließlich Programme nutzen dürfen, welche die SAKD geprüft hat und für die eine Zulassung erteilt wurde. Die zertifizierten Module erfüllen gemäß dem Prüfungsbericht alle Zulassungskriterien.

Geprüft wurden im Einzelnen die Module für das kommunale Rechnungswesen, die Anlagenbuchführung, die Finanzrechnung, das Forderungswesen sowie die Module für die Haushaltsplanung und Mittelbewirtschaftung.