Abschlussprüfung Konsolidierung / Konsolidierung

Sonstige Aktiva oder Passiva bei Konzernabschlüssen mit Währungsumrechnung

Der internationale Konzernabschluss weist Differenzen aus, obwohl alle Positionen der Einzelabschlüsse auf den Konzernbestand vollständig übergeleitet wurden? Vielleicht liegt es daran, dass Abschlüsse der Unternehmen im Konsolidierungskreis mit unterschiedlicher Währung erfasst oder importiert wurden.

Umrechnungsdifferenzen entstehen, wenn der Jahresabschluss eines Unternehmens in einer anderen Währung vorliegt als der Konzernabschluss. Über die Eigenschaften des Konzerns können Sie festlegen, auf welche Ausgleichspositionen diese Umrechnungsdifferenzen aus Aktiva, Passiva, GuV und durch Umrechnung des Jahresergebnisses automatisch fließen sollen.

Eine Kurzanleitung finden Sie in der Programmhilfe unter Hilfe | Erste Schritte im Dokument "Erste Schritte für Abschlussprüfung Konsolidierung/Konsolidierung" unter dem Punkt "6.1.2 Ausgleichpositionen festlegen".