Steuerberater sehen der Zukunft optimistisch entgegen

Der „DATEV-Branchenbarometer für Steuerberater" ist im dritten Tertial nach einem hohen Wert des zweiten Tertials leicht abgekühlt. Von 124,7 sank der Gesamtwert auf 123,9 und somit um 0,8 Punkte zum Ergebnis des zweiten Tertials.

„Die wirtschaftliche Selbsteinschätzung der Kanzleien bleibt trotz einer leichten Abkühlung nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau. Ein zusätzliches Plus bei den Erwartungen zeugt von Optimismus", fasst Dr. Lars Meyer-Pries, Mitglied der Geschäftsleitung der DATEV eG, die Ergebnisse der dritten Welle des DATEV-Branchenbarometers für Steuerberater zusammen.

Die rückläufige Entwicklung resultiert aus dem Teilindex zur Lageeinschätzung, der mit 1,9 Punkte leicht auf 134,1 Punkte gefallen ist – und hier wiederum sind es vor allem die kleinen Kanzleien, die sich deutlich verhaltener geben als im vorigen Untersuchungszeitraum. Die Erwartungen für das zukünftige Geschäft der Steuerberaterbranche haben sich mit einem Wert von 115,1 hingegen leicht verbessert (+0,6).