Tipps zur Konsolidierung

Folgekonsolidierung - Übernahme von Meldungen aus dem Vorjahr

Um konzerninterne Verflechtungen zu eliminieren, erfassen Sie Meldungen, z. B. zur Schuldenkonsolidierung oder Kapitalkonsolidierung, im Programm Abschlussprüfung Konsolidierung / Konsolidierung.

Für jährliche Anpassungen gibt es im Meldungsdialog die Spalte Folgekonsolidierung. Hier können Sie wählen, ob die jeweilige Meldung relevant ist, für eine

  • Erstkonsolidierung
    für erstmalig erforderliche Anpassungen, die in der Meldung erfasst werden (Tochterunternehmen wird erstmalig in den Konzern einbezogen).

    - oder eine -
  • Folgekonsolidierung
    für Anpassungen zu den nachfolgenden Bilanzstichtagen, die in der Meldung erfasst werden (Tochterunternehmen war im Vorjahr bereits im Konzern enthalten).


Die für die Erst-/Folgekonsolidierung gekennzeichneten Meldungen werden mit allen Anpassungen automatisch in die Folgejahre übernommen.

Sollte sich in den Folgejahren die Frage stellen „Woher stammen die Werte?“ Ist dies einfach nachvollziehbar:
Sie öffnen einen Konzernbestand und befinden sich im Fenster Positionen Konzern. Ein Doppelklick auf den entsprechenden Wert in der Spalte Folgekonsolidierung und die Zusammensetzung der Einzelwerte, die aus Vorjahren übernommen wurden sowie deren Ursprung, werden angezeigt.