Umstellung auf RZ-Webservicekommunikation

Ab der Version 3.53 der DATEV RZ-Kommunikation und des DATEV Kommunikationsservers gibt es eine neue Funktion, mit der Sie prüfen können, ob die Umstellung auf die RZ-Webservicekommunikation (REST) vorbereitet ist.

Die Umstellung von der klassischen RZ-Kommunikation (NTP) auf die leistungsfähigere RZ-Webservicekommunikation (REST) wird zwar von DATEV über das Rechenzentrum gesteuert. Aber Sie können sich schon darauf vorbereiten.

Das sogenannte „Admin-Tool“ finden Sie in der Programmoberfläche der DATEV RZ-Kommunikation: Klicken Sie im Funktionstest-Protokoll auf die Schaltfläche Netzweite Übersicht. Es bietet Ihnen eine Zusammenfassung der aufgetretenen Fehler und der noch durchzuführenden Maßnahmen.
Ist das Funktionstest-Protokoll nicht auswählbar, so führen Sie erst einen Funktionstest durch.

Prüfen Sie bitte, ob in Ihrem Netzwerk noch Fehler auftreten, die die automatische Umstellung auf RZ-Webservicekommunikation verhindern.

Die Umstellung wird im DATEV-Rechenzentrum in mehreren Chargen durchgeführt. Ziel ist, dass ein Großteil der Kundensysteme bis Ende 2020 umgestellt sind.

Ob Sie bereits umgestellt sind, erkennen Sie beim jeweiligen Benutzer daran, dass im Funktionstest in der Zeile "Zustand des DFÜ-Systems" ein Plus-Zeichen angezeigt wird.

Erstellt 20.08.2020