Vollmachtsdatenbank

Vollmacht zur Vertretung in Steuersachen neu gefasst

Das BMF hat mit Schreiben vom 01.08.2016 die Vollmacht zur Vertretung in Steuersachen neu gefasst.

Seit 01.08.2016 muss die Vollmacht zur Vertretung in Steuersachen für neu einzuholende Vollmachten, die elektronisch über die Vollmachtsdatenbank übermittelt werden sollen, verbindlich verwendet werden.

Vollmachten, die bereits nach den amtlichen Mustern der BMF-Schreiben vom 03.11.2014 und 10.10.2013 eingeholt wurden, behalten ihre Gültigkeit und berechtigen weiterhin zum Datenabruf der vorausgefüllten Steuererklärung.

Neu hinzugekommen ist ein gesondertes Beiblatt, auf dem die Steuernummern erfasst und das vom Mandanten unterschrieben werden muss. Die Gültigkeit gegenüber der Finanzverwaltung bezieht sich auf die in der neu übermittelten Vollmacht genannten Steuernummern. Wenn sich später die Steuernummern ändern, ohne dass dies Auswirkung auf den Inhalt der Vollmacht hat, ist die Einholung eines neuen Beiblattes nicht notwendig.