Elektronische Dienstleistungen

Wohnsitz des Leistungsempfängers ist Leistungsort

Für elektronische Dienstleistungen von Unternehmen an Endkunden (Nichtunternehmer) gilt laut gesetzlicher Änderung zum 1.1.2015: Der Leistungsort liegt in dem Land, wo der Leistungsempfänger seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Das gilt für elektronisch erbrachte Dienstleistungen sowie Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen.

Weitere Informationen, z. B. auch zu einer Erleichterung für Unternehmen (freiwilliges Besteuerungsverfahren MOSS "Mini One Stop Shop") finden Sie hier in der Info-Datenbank.