Grundsteuerreform

Regelungen der Bundesländer

Baden-Württemberg

verabschiedetes Gesetz : Modifiziertes Bodenwertmodell

  • basiert auf zwei Kriterien: der Grundstücksfläche und dem Bodenrichtwert
  • Gebäudefläche soll keine Berücksichtigung finden
  • eine Grundsteuer C für baureife Grundstücke ist nicht vorgesehen
nach oben

Bayern

Gesetzentwurf : wertunabhängiges Flächenmodell

  • wertunabhängige Äquivalenzzahlen für Grundstücksfläche von 0,04 Euro/m² und für Gebäudefläche von 0,50 Euro/m²
  • steuerliche Begünstigung von Wohnfläche (Abschlag von 30 %)
  • Grundsteuer C für baureife Grundstücke ist nicht vorgesehen
nach oben

Berlin

Bundesmodell : wertabhängiges Modell

  • Orientierung am Wert von Grundstück und Gebäude
  • Angaben wie Bodenrichtwert, Fläche, Nutzungsart, pauschalierte Nettokaltmiete und Baujahr sind notwendig
nach oben

Brandenburg

Bundesmodell : wertabhängiges Modell

  • Orientierung am Wert von Grundstück und Gebäude
  • Angaben wie Bodenrichtwert, Fläche, Nutzungsart, pauschalierte Nettokaltmiete und Baujahr sind notwendig
nach oben

Bremen

Bundesmodell : wertabhängiges Modell

  • Orientierung am Wert von Grundstück und Gebäude
  • Angaben wie Bodenrichtwert, Fläche, Nutzungsart, pauschalierte Nettokaltmiete und Baujahr sind notwendig
nach oben

Hamburg

Gesetzentwurf : Wohnlagemodell

  • unabhängig von der Nutzung Bewertung der Grundstücksfläche mit 0,04 Euro/m² und Gebäudefläche mit 0,50 Euro/m²
  • steuerliche Begünstigung von Wohnanlagen ·
  • Einführung von zwei Lagefaktoren (normale Lage, gute Lage)
  • Einführung einer Grundsteuer C für baureife Grundstücke
nach oben

Hessen

Eckpunktepapier: Flächen-Lage-Modell mit einfachem Faktorenverfahren

  • nur die Grundstücksfläche wird für die Berechnung herangezogen, der Grundstückswert wird nicht berücksichtigt
  • durch ein Faktorverfahren soll berücksichtigt werden, in welchem Umfang Grundstücksnutzer von der kommunalen Infrastruktur profitieren können
  • zusätzlich Einführung einer Grundsteuer C für baureife Grundstücke
nach oben

Mecklenburg-Vorpommern

Bundesmodell : wertabhängiges Modell

  • Orientierung am Wert von Grundstück und Gebäude
  • Angaben wie Bodenrichtwert, Fläche, Nutzungsart, pauschalierte Nettokaltmiete und Baujahr sind notwendig
nach oben

Niedersachsen

Flächen-Lage-Modell:

  • Angaben zur Flächengröße und zur Nutzung des Grundstücks sind notwendig
  • Je nach Lage des Grundstücks soll es Zu- oder Abschläge geben
  • Der Lage-Faktor soll anhand des Bodenrichtwerts ermittelt werden
  • Für die Steuerpflichtigen soll ein „Grundsteuer-Viewer“ zur Verfügung gestellt werden. Hierbei handelt es sich um eine Kartendarstellung im Internet, aus der die Flächen und Faktoren ersichtlich sein werden. Der sog. „Grundsteuer-Viewer“ soll als Transparenz-Instrument und als Ausfüllhilfe für die Flächenangaben dienen.
nach oben

Nordrhein-Westfallen

Rheinland-Pfalz

Bundesmodell : wertabhängiges Modell

  • Orientierung am Wert von Grundstück und Gebäude
  • Angaben wie Bodenrichtwert, Fläche, Nutzungsart, pauschalierte Nettokaltmiete und Baujahr sind notwendig
nach oben

Saarland

Bundesmodell mit landesspezifischen Steuermesszahlen

nach oben

Sachsen

verabschiedetes Gesetz: Bundesmodell mit regionaler Komponente ·

  • grundsätzlich wertabhängiges Modell
  • sachsenspezifische Steuermesszahl für Wohngrundstücke und für Geschäftsgrundstücke:
    • Wohngrundstücke und unbebaute Grundstücke 0,36 Promille
    • Geschäftsgrundstücke 0,72 Promille
nach oben

Sachsen-Anhalt

Bundesmodell : wertabhängiges Modell

  • Orientierung am Wert von Grundstück und Gebäude
  • Angaben wie Bodenrichtwert, Fläche, Nutzungsart, pauschalierte Nettokaltmiete und Baujahr sind notwendig
nach oben

Schleswig-Holstein

Bundesmodell : wertabhängiges Modell

  • Orientierung am Wert von Grundstück und Gebäude
  • Angaben wie Bodenrichtwert, Fläche, Nutzungsart, pauschalierte Nettokaltmiete und Baujahr sind notwendig
nach oben

Thüringen

Bundesmodell : wertabhängiges Modell

  • Orientierung am Wert von Grundstück und Gebäude
  • Angaben wie Bodenrichtwert, Fläche, Nutzungsart, pauschalierte Nettokaltmiete und Baujahr sind notwendig
nach oben

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!