Avira korrigiert fehlerhafte Virendefinitionen

Update 06.04.2020: Avira hat die fehlerhaften Virendefinitionen behoben, die die Lauffähigkeit der DATEV-Programme behindert hatten. Es ist eine Aktualisierung der Virendefintionen nötig, danach tritt das Problem nicht mehr auf.

Seit 02.04.2020 verschiebt der Virenscanner Avira vereinzelt das DATEV-Programmverzeichnis %datevpp% in Quarantäne. Die DATEV-Programme sind dann nicht mehr lauffähig. Es kommt zu Programm-Abstürzen und Programm-Meldungen. Eine Wiederherstellung der in Quarantäne verschoben Dateien führt nicht zur Behebung der Probleme.

Sollten Sie davon betroffen sein, wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller Avira, damit die entsprechenden Dateien wieder hergestellt werden können. Es handelt sich nicht um ein DATEV-seitiges Problem. Wir versuchen derzeit ebenfalls, direkt mit Avira Kontakt aufzunehmen.

Um die Lauffähigkeit der DATEV-Programme wiederherzustellen, muss der Virenscanner Avira momentan komplett deinstalliert werden. Anschließend muss DATEV deinstalliert und anschließend wieder installiert werden. Ausführliche Informationen dazu finden Sie im folgenden Info-Datenbank-Dokument: