Konjunkturpaket

Antragstellung Überbrückungshilfe

Am 8. Juli 2020 startete das Antragsverfahren zur Überbrückungshilfe mit der Registrierung der damit beauftragten Steuerberater, Wirtschaftsprüfer bzw. vereidigten Buchprüfer.

Link zur Verfahrensplattform

Ab sofort steht die Verfahrensplattform des BMWi zur Antragstellung auf Überbrückungshilfe bereit. Dort können sich in einem ersten Schritt Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer registrieren, um im Anschluss daran Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen beantragen zu können. Anträge können bis zum 30. September gestellt werden. Die Anträge werden chronologisch nach ihrem Eingangszeitpunkt bearbeitet. Zu spät eingereichte Anträge können unter Umständen (Fördermittel aufgebraucht) nicht mehr bedacht werden.

Update 31. Juli: Die Bundes­regierung hat die Antragsfrist für die Überbrückungs­hilfen um einen Monat verlängert. Dadurch können durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratene Unternehmen dieses staatliche Hilfsprogramm bis zum 30. September 2020 beantragen.

Die Verfahrensplattform für die Überbrückungshilfe startete am 8. Juli 2020 mit der Registrierung für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer. Diese erhalten nach erfolgreicher Registrierung per Post Ihren PIN-Brief.

Update 9. Juli: Nach Aussage des BMWi wird die erstmalige Beantragung einer Überbrückungshilfe im Portal voraussichtlich ab Montag, 13.07.2020, möglich sein. Die Antragstellung setzt eine Registrierung voraus. Die Registrierung ist seit Mittwoch, 08.07.2020, möglich. Nach wenigen Stunden hatten sich bereits 500 Berufsträger erfolgreich registriert. Anträge können bis zum 30. September 2020 gestellt werden.

Bitte beachten Sie: Anträge können ausschließlich durch die genannten Berufsgruppen gestellt werden. Die Anträge werden chronologisch nach ihrem Eingangszeitpunkt bearbeitet. Zu spät eingereichte Anträge können unter Umständen (Fördermittel aufgebraucht) nicht mehr bedacht werden.

Zur Verfahrensplattform soll es einen Support für Antragserfasser geben: Der Service-Desk für Antragserfassende ist ein öffentlich erreichbarer Service-Desk der Verfahrensplattform, der von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr bei technischen Fragen (zum Beispiel zur Registrierung) unterstützt und fachliche Fragen der Antragserfassenden beantwortet. Dabei handelt es sich nicht um den DATEV-Anwenderservice.