Nachrichten für Unternehmer

Bundesregierung plant Hilfspaket für Kleinstunternehmen

Die Bundesregierung plant nach Informationen des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL ein umfangreiches Rettungspaket für Solo-Selbständige und andere Kleinstunternehmer, die infolge der Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten.

Für das Paket - „Solidaritätsfonds“ genannt - will Berlin schnell und unbürokratisch 40 Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Davon sollen zehn Milliarden Euro als direkte Zuschüsse an notleidende Ein-Mann-Betriebe und Kleinstunternehmen vergeben werden und 30 Milliarden Euro als Darlehen. Eine Prüfung der Notwendigkeit im Einzelfall soll erst im Nachhinein erfolgen.

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!