Digitalisierung

EU-Kommission will digitale Kompetenzzentren vorantreiben

Obwohl digitale Technologien die Entwicklung qualitativ hochwertigerer Produkte ermöglichen und Produktionsprozesse verbessern können, wird dieses Potenzial von europäischen Unternehmen bisher meist nur vereinzelt erkannt. Die stockende Anpassung der europäischen Wirtschaft an die digitale Transformation stellt ein Risiko für die globale Wettbewerbsfähigkeit der EU dar. Die Europäische Kommission versucht deshalb mithilfe ihrer Digitising European Industry Initiative (DEI), die Wettbewerbsfähigkeit der Union in Hinblick auf digitale Technologien zu stärken und besonders klein- und mittelständische Unternehmen dabei zu unterstützen, das vorhandene Potenzial eingehend auszuschöpfen.

Um dieses Ziel zu erreichen, förderte die Europäische Kommission sog. Digital Innovation Hubs mit 500 Mio. Euro. Mithilfe dieser Kompetenzzentren können Unternehmen innovative Technologien ausprobieren, um neue Chancen zu erkennen und Investitionen zu setzen. Zudem können dort Mitarbeiter geschult und fit gemacht werden für den Umgang mit digitalen Instrumenten. Außerdem können Digital Innovation Hubs besonders Start-ups dabei unterstützen, Investoren zu finden und Businesspläne zu entwerfen. Hierbei arbeiten die EU, die Mitgliedstaaten und die einzelnen Regionen in enger Abstimmung: während die Mitgliedstaaten im Rahmen ihrer Digitalstrategien die notwendigen Weichen für die Einrichtung solcher Kompetenzzentren stellen, müssen die Regionen die Präsenz von Digital Innovation Hubs sichern und ansässige Unternehmen dazu ermutigen, diese Ressourcen in Anspruch zu nehmen. Die Europäische Union unterstützt den Aufbau eines europaweiten Netzwerks von Digital Innovation Hubs, um Unternehmen alle benötigten Informationen verfügbar zu machen.

Digital Innovation Hubs werden eine große Rolle in der kommenden mehrjährigen Finanzplanung der EU spielen und sicherstellen, dass der europäischen Wirtschaft und der Gesellschaft neueste digitale Technologien zur Verfügung stehen. Es werden zusätzliche Kapazitäten geschaffen, sodass auch Potenziale strategischer digitaler Technologien wie der Künstliche Intelligenz oder Cybersicherheit insbesondere von KMUs genutzt werden können.

Quelle: DATEV eG Informationsbüro Brüssel