EU-Recht

Neue EU-Ökoverordnung nimmt entscheidende Hürde

EU-Kommission, Pressemitteilung vom 29.06.2017

Gute Nachricht für Verbraucher und Erzeuger ökologischer Produkte: Am 28.06.2017 haben die Verhandlungsführer der EU-Mitgliedstaaten und des Europäischen Parlaments eine Einigung erzielt, um die Regeln für die ökologische Erzeugung zu aktualisieren. Die EU-Kommission hatte den Vorschlag für die neue Verordnung über die ökologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen Erzeugnissen 2014 vorgelegt.

Der EU-Kommissar für Landwirtschaft Phil Hogan begrüßte den erfolgreichen Abschluss des Trilogs: "Die Vereinbarung über die Ökoverordnung wird der Dynamik und den Erwartungen dieses schnell wachsenden Sektors Rechnung tragen, seine Entwicklung und Innovationsfähigkeit befördern und dazu beitragen, dass dieser Sektor sein volles Potenzial ausschöpfen kann.

Nach mehr als drei Jahren Verhandlungen wird die Vereinbarung Hindernisse für die nachhaltige Entwicklung der ökologischen Erzeugung in der EU beseitigen und damit einen fairen Wettbewerb für Landwirte und Betreiber gewährleisten, die Kontrollen verbessern und das Vertrauen der Verbraucher stärken."

Der Vereinbarung müssen das Europäische Parlament und die Landwirtschaftsminister im Rat der EU noch formal zustimmen.

Quelle: EU-Kommission