Abgabenordnung

Anwendungserlass zur Abgabenordnung (AEAO)

Anpassung des AEAO zu § 154 an die Rechtsänderungen durch das Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz vom 23. Juni 2017 (BGBl. I S.1682)

BMF, Schreiben (koordinierter Ländererlass) IV A 3 - S-0325 / 17 / 10001 vom 11.12.2017

Kurzfassung

Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterung mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird im Anwendungserlass zur Abgabenordnung vom 31. Januar 2014 (BStBl I S. 290), der zuletzt durch das BMF-Schreiben vom 6. Dezember 2017- IV C 4 - S-0185 / 14 / 10002 :001 (BStBl I S. …) geändert worden ist, die Regelung zu § 154 AO mit Wirkung ab 1. Januar 2018 wie folgt gefasst:

AEAO zu § 154 - Kontenwahrheit

1. Verbot der Verwendung falscher oder erdichteter Namen (...)

2. Konten auf den Namen Dritter/CpD-Konten (...)

3. Konto (...)

4. Verfügungsberechtigter (...)

5. Wirtschaftlich Berechtigter (...)

6. Verpflichteter (...)

7. Identifizierungs- und Aktualisierungspflicht (...)

8. Aufzeichnungspflicht (...)

9. Auskunftsbereitschaft (...)

10. Erhebung und Aufzeichnung steuerlicher Ordnungsmerkmale und Vergeblichkeitsmeldung (...)

11. Erleichterungen gemäß § 154 Abs. 2d AO (...)

12. Haftung bei Verstoß gegen § 154 AO (...)

13. Ordnungswidrigkeiten (...)

Dieses Schreiben wird im Bundessteuerblatt Teil I veröffentlicht.

Quelle: BMF