Einkommensteuer

BFH: Besteuerungsrückfall bei unterschiedlicher Abkommensanwendung

BFH, Urteil I R 52/16 vom 11.07.2018

Leitsatz

Der Begriff der Einkünfte i. S. des § 50d Abs. 9 Satz 1 EStG 2002 i. d. F. des JStG 2007 erfasst positive und negative Einkünfte, sodass abkommensrechtlich steuerfrei gestellte Verluste bei Vorliegen der übrigen Voraussetzungen vom Besteuerungsrückfall erfasst werden und im Inland ungeachtet des Abkommens abziehbar sind.

Quelle: BFH