Einkommensteuer

BFH: Einziehung einer Forderung stellt keine Veräußerung dar

BFH, Urteil IX R 12/18 vom 03.09.2019

Leitsatz

Die Einziehung einer Forderung, die von einem Dritten unter Nennwert entgeltlich erworben wurde, stellt keine "Veräußerung" i. S. des § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG dar.

Quelle: BFH