Umsatzsteuer

BFH zur Steuerschuld aufgrund Rechnungserteilung

BFH, Urteil V R 27/16 vom 16.03.2017

Leitsatz

Verweist eine Gutschrift auf einen Vertrag, aus dem sich die Person des Leistenden ergibt, kann diese Bezugnahme der Annahme eines unberechtigten Steuerausweises nach § 14c Abs. 2 UStG aufgrund einer unzutreffenden Bezeichnung des Leistenden entgegenstehen.

Quelle: BFH