Steuerbetrugsbekämpfung

Forderung nach Steuertransparenz von multinationalen Unternehmen

Öffentliche länderspezifische Berichterstattung: Forderung nach Steuertransparenz von multinationalen Unternehmen, die während der Coronakrise staatliche Beihilfen erhalten haben

Die im EU-Parlament für das Dossier der öffentlichen länderspezifischen Berichterstattung verantwortlichen Abgeordneten (v. a. Berichterstatter und Schattenberichterstatter) haben die EU-Wettbewerbsminister in einem Brief aufgerufen, das Dossier zurück auf die Agenda zu heben und eine Einigung zu erzielen. Der Gesetzesvorschlag ist seit einiger Zeit im Rat blockiert, u. a. wegen Meinungsverschiedenheiten zur Rechtsgrundlage des Vorschlages.

Die Abgeordneten fordern u. a. Steuertransparenz von großen multinationalen Unternehmen, die während der Coronakrise staatliche Beihilfen erhalten haben. Sie verweisen dabei auf ein ähnliches Vorgehen bei Banken, die während der Wirtschafts- und Finanzkrise in 2007/2008 mit staatlicher Unterstützung gerettet wurden.

Quelle: DATEV eG Informationsbüro Brüssel