Digitalsteuer

Tschechien führt Digitalsteuer in 2020 ein

Neben Frankreich und Österreich ist Tschechien nun das nächste Land, das in 2020 eine Digitalsteuer im nationalen Alleingang einführen wird. Das tschechische Finanzministerium will eine Steuer in Höhe von 7 % u. a. auf gezielte Werbung oder den Verkauf von Nutzerdaten erheben. Betroffen davon werden Unternehmen sein, die einen weltweiten Jahresumsatz von 750 Millionen Euro und einen Jahresumsatz von mind. 4 Millionen Euro in Tschechien aufweisen. Das tschechische Finanzministerium schätzt, dadurch pro Jahr ca. 195 Millionen Euro einzunehmen.

Die Steuer wird zunächst temporär eingeführt, bis auf OECD-Ebene eine internationale Lösung zur Digitalsteuer gefunden ist.

Das Gesetz muss noch vom Parlament verabschiedet werden.

Quelle: DATEV eG Informationsbüro Brüssel