Umsatzsteuer

Umsatzsteuersenkung kostet 239 Millionen Euro

Deutscher Bundestag, Mitteilung vom 10.08.2020

Das Statistische Bundesamt schätzt die einmaligen Kosten, die den Unternehmen in Deutschland durch die Senkung der Umsatzsteuer und die Wiederanhebung nach einem halben Jahr entstehen, auf knapp 239 Millionen Euro. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort ( 19/21275 ) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion ( 19/21014 ) mit. Wie sie ausführt, soll die Beschränkung auf ein halbes Jahr die Nachfrage kurzfristig stärken. Darüber hinaus beinhalte das Konjunkturprogramm aber auch längerfristig wirksame Maßnahmen.

Quelle: Deutscher Bundestag, hib-Nr. 819/2020

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!