Wirtschaftliche Entwicklung

Entwicklung der Produktion im Produzierenden Gewerbe im August 2019

BMWi, Pressemitteilung vom 08.10.2019

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Produktion im Produzierenden Gewerbe im August im Vergleich zum Vormonat um 0,3 % gestiegen. Ausschlaggebend war eine um 0,7 % höhere Erzeugung in der Industrie. Die Produktion im Baugewerbe ging dagegen um 1,5 % zurück. Innerhalb der Industrie verzeichneten die Produzenten von Vorleistungs- und Investitionsgütern Steigerungen von 1,0 % bzw. 1,1 %, während die Erzeugung von Konsumgütern um 1,0 % abnahm.

Im Zweimonatsvergleich Juli/August gegenüber Mai/Juni ergab sich ein Rückgang der Produktion im Produzierenden Gewerbe um 0,8 %. Zurückgefahren wurde der Ausstoß in der Industrie (-0,9 %) und im Energiebereich (-2,7 %). In der Industrie wurde die Erzeugung in einer Reihe von Wirtschaftszweigen eingeschränkt; am stärksten wirkte sich die schwache Produktion der Kfz-Industrie aus (-4,7 %). Im Baugewerbe wurde die Produktion ausgeweitet (+0,5 %).

Trotz der leichten Belebung am aktuellen Rand bleibt die Industrie im Abschwung. Die Nachfrageschwäche hält hier noch an. Auch die Energieerzeugung geht weiter zurück. Die Baukonjunktur floriert hingegen.

Quelle: BMWi