Wirtschaftliche Entwicklung

Entwicklung der Produktion im Produzierenden Gewerbe im Mai 2018

BMWi, Pressemitteilung vom 06.07.2018

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes hat die Produktion im Produzierenden Gewerbe im Mai im Vergleich zum Vormonat um 2,6 % zugenommen. Sowohl in der Industrie als auch im Baugewerbe zog die Produktion kräftig an (+2,7 % bzw. +3,1 %). Innerhalb der Industrie verzeichneten die Produzenten von Investitionsgütern einen Zuwachs von 0,9 %. Weitaus deutlichere Steigerungen wurden aus den Bereichen Vorleistungsgüter (+3,0 %) und Konsumgüter (+6,5 %) gemeldet.

Im Zweimonatsvergleich April/Mai gegenüber Februar/März ergab sich ein Anstieg der Produktion im Produzierenden Gewerbe von 0,7 %. Während die Industrieproduktion um 0,5 % ausgeweitet wurde, gab es im Baugewerbe eine stärkere Zunahme um 3,3 %.

Durch die Konstellation der Feier- und Brückentage wurden die Ergebnisse im April etwas unter- und im Mai etwas überzeichnet. Im Mittel der Monate April/Mai liegt der Ausstoß des Produzierenden Gewerbes um 0,4 % und der Industrie um 0,2 % oberhalb der durchschnittlichen Monatsergebnisse des ersten Quartals. Die hohen Auftragsbestände und die umfangreichen Auftragseingänge im Mai sprechen dafür, dass die Konjunktur im Produzierenden Gewerbe moderat aufwärtsgerichtet bleibt.

Quelle: BMWi