Ergebnisse der ifo Konjunkturumfragen im Februar 2018

Exporterwartungen gesunken

ifo Institut, Pressemitteilung vom 26.02.2018

Der Optimismus unter den deutschen Exporteuren nimmt langsam ab. Die ifo Exporterwartungen sind im Februar auf 14,8 Saldenpunkte gesunken, von 16,5 Saldenpunkten im Januar. Dies ist der dritte Rückgang in Folge. Trotz guter Konjunktur im Euro-Raum drückt der starke Euro auf die Stimmung.

Die Entwicklung in den einzelnen Industriebranchen verlief sehr heterogen. Zusätzliche Impulse vom Auslandsgeschäft erwarten sich Unternehmen aus den Bereichen der Elektronik, Chemie und Metallerzeugung sowie die Möbelhersteller. Mit weniger Zuwächsen rechnen Unternehmen aus dem Maschinen- und Fahrzeugbau. Die Nahrungs- und Genussmittel-Hersteller gehen von einem unveränderten Exportgeschäft aus.

Quelle: ifo Institut