Ergebnisse der ifo Konjunkturumfragen im Dezember 2017

ifo Exporterwartungen leicht eingetrübt

ifo Institut, Pressemitteilung vom 21.12.2017

Die überschäumende Stimmung bei den deutschen Exporteuren hat sich leicht eingetrübt. Die ifo Exporterwartungen sind gesunken auf 19,9 Saldenpunkte, von 21,0 Saldenpunkten im November. Die deutsche Industrie erwartet damit jedoch für das erste Quartal 2018 deutlich mehr Exporte, nur wird das Wachstum etwas geringer ausfallen. Ein wichtiger Kunde bleibt der Euroraum.

Alle wichtigen Industriezweige in Deutschland gehen von einem Exportwachstum in den nächsten drei Monaten aus. Die Hersteller von Metallerzeugnissen konnten ihren Rekordlauf fortsetzen. Auch die Automobilbranche blickt merklich optimistischer auf das kommende Auslandsgeschäft. Der Maschinenbau konnte sein historisches Hoch jedoch nicht halten. Auch bei den Herstellern von elektronischen und optischen Geräten zeigte sich ein kleiner Dämpfer.

Quelle: ifo Institut