Berufspolitik

Accountancy Europe: Studie zur Organisation der öffentlichen Aufsicht über Abschlussprüfer in den EU-Mitgliedstaaten

WPK, Mitteilung vom 28.03.2018

Das öffentliche Aufsichtssystem über Abschlussprüfer in den EU-Mitgliedstaaten sowie in Island und Norwegen ist immer noch sehr unterschiedlich ausgestaltet. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Accountancy Europe. Unterschiede der Aufsichtssysteme zeigen sich insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Einrichtung eines Beratungsgremiums (Advisory Committee) bei der öffentlichen Aufsicht
  • Finanzierung der öffentlichen Aufsicht
  • Transparenz der Arbeit der öffentlichen Aufsicht
  • Aufgabenverteilung zwischen öffentlicher Aufsicht und Berufsorganisation.

Mit Blick auf letztgenannten Punkt stellt die Studie fest, dass in vielen Ländern ehemals originäre Aufgaben der Berufsorganisationen nunmehr von den öffentlichen Aufsichtsbehörden ausgeführt werden.

Einzelheiten können der Studie entnommen werden, die auf der Internetseite von Accountancy Europe zur Verfügung steht.

Quelle: WPK