KfQ

Bericht über die Sitzung der Kommission für Qualitätskontrolle am 12. September 2017

WPK, Mitteilung vom 02.10.2017

Die Kommission für Qualitätskontrolle unterrichtet regelmäßig über ihre Tätigkeit. Im Folgenden sind Informationen zu den wichtigsten Beratungsergebnissen aus der 132. Sitzung am 12. September 2017 zusammengefasst.

Einbeziehung von Aufträgen mit nichtigen Bestellungen zum gesetzlichen Abschlussprüfer in die Grundgesamtheit einer Qualitätskontrolle

Die Kommission für Qualitätskontrolle hat entschieden, dass auch Aufträge über die Durchführung einer gesetzlichen Abschlussprüfung nach § 316 HGB Bestandteil der Grundgesamtheit der Auftragsprüfung sind, wenn die Bestellung zum Abschlussprüfer nicht wirksam erfolgte. Die Wirksamkeit der Regelungen des Qualitätskontrollsystems zur Auftragsannahme sind zwingend Gegenstand der Qualitätskontrolle und anhand dieser Abschlussprüfungen zu prüfen. Nur durch die Einbeziehung dieser Aufträge kann die Wirksamkeit geprüft werden.

Prüfer für Qualitätskontrolle - Tätigkeit im Bereich gesetzlicher Abschlussprüfungen

Prüfer für Qualitätskontrolle müssen auch nach ihrer Registrierung als Prüfer für Qualitätskontrolle eine Tätigkeit im Bereich der gesetzlichen Abschlussprüfung in den letzten drei Jahren nachweisen.

Die Kommission für Qualitätskontrolle hat zu Kriterien für die Erfüllung dieser Registrierungsvoraussetzung und die Nachweisführung der Prüfer für Qualitätskontrolle beraten. Die Beratung wird in der nächsten Sitzung fortgesetzt. Ein Hinweis dazu soll veröffentlicht werden.

Vorschlagsverfahren für Prüfer für Qualitätskontrolle

Die Registrierungsvoraussetzungen für Prüfer für Qualitätskontrolle wurden durch das APAReG erneuert. Im Rahmen des Vorschlagverfahrens werden die Prüfervorschläge auf Ablehnungsgründe geprüft. Dabei wird auch geprüft, ob Anhaltspunkte vorliegen, dass die Qualitätskontrolle nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird. Die Kommission für Qualitätskontrolle hat beschlossen, dass stets die Tätigkeit des Prüfers für Qualitätskontrolle in den letzten drei Jahren im Bereich gesetzlicher Abschlussprüfungen nach § 316 HGB überprüft wird. Gegebenenfalls soll der vorgeschlagene Prüfer für Qualitätskontrolle entsprechend befragt werden.

Aufsicht über Prüfer für Qualitätskontrolle

Die Kommission für Qualitätskontrolle hat eine weitere Aufsicht über Prüfer für Qualitätskontrolle durchgeführt und zwischenzeitlich abgeschlossen. Weitere Aufsichten finden gegenwärtig statt beziehungsweise sind geplant.

Quelle: WPK