Qualitätskontrolle

Bericht über die Sitzung der Kommission für Qualitätskontrolle am 26. Juni 2019

WPK, Mitteilung vom 03.07.2019

Die Kommission für Qualitätskontrolle unterrichtet regelmäßig über ihre Tätigkeit. Im Folgenden sind die wichtigsten Beratungen aus der Sitzung am 26. Juni 2019 zusammengefasst.

Ausschuss „Evaluation der Umsetzung der EU-Regulierung“

Es wurde über die vierte Sitzung des Projektausschusses „Evaluation der Umsetzung der EU-Regulierung“ des Vorstandes Bericht erstattet, an der ein Vertreter der Kommission für Qualitätskontrolle teilgenommen hatte. Die Beratungen werden fortgesetzt.

Überarbeitung ISQC 1, ISA 220

Das IAASB hat Standardentwürfe zum International Standard on Quality Management 1 (ISQM 1), International Standard on Quality Management 2 (ISQM 2) und International Standard on Auditing 220 (Revised) (ISA 220 (Revised)) vorgelegt. Die Kommission für Qualitätskontrolle hat die vorgesehenen Stellungnahmen der WPK gegenüber dem IAASB beraten, die inzwischen beim IAASB eingereicht wurden.

WPO-Änderungen im Bereich Qualitätskontrolle

Die Kommission für Qualitätskontrolle hat mögliche Änderungen von Vorschriften zur Qualitätskontrolle beraten. Es geht dabei um die Vermeidung der Umgehung zur Pflicht zur Qualitätskontrolle, die Wiedereintragung nach wesentlichen Mängeln und vorangegangener Löschung sowie um die Durchführung der Aufsicht über Prüfer für Qualitätskontrolle. Die Beratungen werden fortgesetzt.

Aus den Abteilungen der Kommission für Qualitätskontrolle

In der Sitzung wurden die Auswertungen von Qualitätskontrollberichten von drei gemischten Praxen beraten. Zwei dieser Qualitätskontrollen konnten damit abgeschlossen werden. Daneben wurde über den Widerspruch einer Praxis gegen die Löschung als gesetzlicher Abschlussprüfer beraten.

Quelle: WPK