Berufspolitik

Digitale Transformation und Talentmanagement entscheidend für kleine und mittlere Prüferpraxen (2018 IFAC Global SMP Survey)

WPK, Mitteilung vom 26.10.2018

Mit technologischen Entwicklungen umzugehen sowie Personal zu gewinnen und zu halten (Talentmanagement) gehören zu den entscheidenden Herausforderungen für kleine und mittlere Prüferpraxen. Dies ist die zentrale Erkenntnis aus der im Frühjahr durchgeführten Kurzumfrage 2018 IFAC Global SMP Survey der International Federation of Accountants (IFAC), deren Ergebnisse jetzt vorliegen.

Die Umfrage zeigt, dass sich kleine und mittlere Praxen verstärkt mit technologischen Entwicklungen auseinandersetzen, um bessere Dienstleistungen gegenüber Mandanten erbringen sowie Spitzenkräfte gewinnen und halten zu können. Über ein Viertel der Umfrageteilnehmer (28 %) plant, im nächsten Jahr mehr als 10 % des Praxisumsatzes in Technologie zu investieren. In diesem Zusammenhang sind insbesondere der Aufbau praxisinterner IT-Kenntnisse und die Nutzung von Cloud-Optionen wichtig.

Eine weitere große Herausforderung ist, Personal der nächsten Generation zu gewinnen und zu halten. 54 % der Umfrageteilnehmer haben bei der Personalgewinnung Schwierigkeiten. Es mangelt insbesondere an der richtigen Mischung der Fähigkeiten des Nachwuchses. Wichtig ist deshalb die Aus- und Fortbildung, speziell auch mit einem Fokus auf die digitale Welt. Daneben sind auch andere Initiativen der Praxen von Bedeutung, wie beispielsweise die Einführung flexibler Arbeitszeiten und Anreiz- beziehungsweise Prämienprogramme. 43 % der Umfrageteilnehmer planen, in den nächsten zwölf Monaten mehr als 5 % der Honorareinnahmen für Schulungszwecke zu verwenden.

Weitere Herausforderungen für kleine und mittlere Praxen liegen im Honorardruck, in der Mandantengewinnung, der Abgrenzung zur Konkurrenz und dem Schritthalten mit neuen Regelungen und Standards.

Daneben zeigt die Umfrage, dass der Beratungssektor für kleine und mittlere Praxen ein sehr wichtiger Bereich bleibt. Hier rechnen 51 % der Umfrageteilnehmer mit einem moderaten beziehungsweise bedeutenden Umsatzwachstum in den nächsten zwölf Monaten.

Zu der Umfrage gab es insgesamt 6.258 Antworten aus 150 Ländern. Der Bericht kann auf der Internetseite der IFAC heruntergeladen werden.

Quelle: WPK