Rechnungslegung

IASB: IFRIC 23 zur Bilanzierung von Unsicherheit bei Ertragsteuern veröffentlicht

WPK, Mitteilung vom 14.06.2017

Am 7. Juni 2017 hat das International Accounting Standards Board (IASB) die IFRIC Interpretation 23 Uncertainty over Income Tax Treatments veröffentlicht. Damit sollen bestehende Unsicherheiten bezüglich der bilanziellen Behandlung ertragsteuerlicher Sachverhalte und Transaktionen spezifiziert werden. Die Interpretation ist ab dem 1. Januar 2019 verpflichtend anzuwenden; eine frühere Anwendung ist zulässig.

Die Interpretation ist bei Unsicherheiten bezüglich des steuerlichen Gewinnes/Verlustes, der steuerlichen Grundlagen, nicht genutzter steuerlicher Verluste/Steuergutschriften und der Steuersätze anzuwenden. Sie befasst sich unter anderem mit der Frage, ob steuerliche Sachverhalte einzeln oder gemeinsam zu beurteilen sind. IFRIC 23 ergänzt insofern die bestehenden Regelungen in IAS 12.

Quelle: WPK